Anwendungsgebiete
Mit dem Wirbelinchen kann man die Belastung der Wirbelsäule in verschiedenen
Lebenssituationen am praktischen Beispiel simulieren. Durch Basteln und Anwenden der erlernten Theorie wird das handwerkliche Können gefördert. Das Ziehen an den Stricken macht Bewegungen in
alle Richtungen möglich. Anhand des Modells können Fehlhaltungen des Oberkörpers dargestellt
werden und die höhere Belastung auf einen geringeren Abschnitt der Bandscheibe wird sichtbar.

Das Wirbelinchen findet in allen Schulformen z.B. Grundschule (bewegte Schule), Universitäten, Sportschulen als auch in der Erwachsenenbildung, z.B. in Lehrerfortbildungsinstituten, Krankenkassen, Physiotherapien, Landessportbünden und Gesundheitszentren seine Anwendung.

Es dient als Funktionsmodell für Unterricht, Patientenschulungen, Aus- und Weiterbildungen z.B. für Trainer und Übungsleiter in der Prävention, für Lehrer und Erzieher. Es ist Anschauungs sowie Praxismodell für Gesundheitsmessen. Das Wirbelinchen ist Lehrmodell und Bastelspaß in einem.